Testbericht LG P720 Optimus 3D Max

Das LG P720 Optimus 3D Max wurde im Gegensatz zu seinem direkten Vorgänger P920 Optimus 3D in vielen wichtigen Details verbessert und stellt somit einen würdigen Nachfolger des 3D Handy-Pioniers dar.

LG P720 Optimus 3D Max

Schon vor einiger Zeit, im Sommer 2011 um genau zu sein, konnte LG mit dem ersten 3D-fähigen Handy, dem LG Optimus 3D, aufwarten. Seither sind auch andere Anbieter wie HTC und Sharp auf den 3D-Zug aufgesprungen und veröffentlichten ihre 3D-Smartphones Evo 3D und Aquos Phone SH80F, die das Optimus 3D in Sachen Performance und 3D-Darstellung zum Teil überholen konnten.

Doch LG bleibt der dreidimensionalen Handy-Welt treu: Mit dem LG Optimus 3D Max liefert der Elektronik-Riese aus Fernost nun bereits sein zweites 3D Handy. Die Vorstellung und der Verkaufsstart gingen relativ schnell und unspektakulär vonstatten, die Präsentation des neuen Meisterstücks auf dem Mobile World Congress wurde von den Quad Core-Highlights der Konkurrenz ein wenig in den Schatten gestellt. Was das LG Optimus 3D Max im Einzelnen zu bieten hat, und ob sich dieses 3D Smartphone eventuell als wahrer Geheimtipp entpuppen könnte, lesen Sie in diesem Testbericht.

Aussehen

Rein äußerlich betrachtet kommt das LG Optimus 3D Max eher unauffällig daher. Eine klassische Kunststoffschale, Ausmaße von 12,7 x 6,8 Zentimeter und eine Gerätetiefe von 9,6 Millimeter verleihen dem 3D Max das Aussehen eines klassischen Smartphones. Das Handy gibt es derzeit lediglich in Schwarz zu kaufen.

Allerdings bekommt der Benutzer eine hochwertig verarbeitete Handy-Schale zu spüren, muss andererseits jedoch auch mit einem recht hohen Gewicht von gut 150 Gramm zu Recht kommen. Was das Optimus 3D Max von anderen Smartphones unterscheidet sind vor allem der Knopf zum Umschalten zwischen 2D- und 3D-Modus und natürlich die beiden Kameras auf der Rückseite, mit denen das Handy stereoskopische 3D-Aufnahmen (Foto und Video) aufzeichnen kann.

Hardware

Den Schwerpunkt legt LG, trotz der Einordnung des Geräts in die Optimus-Reihe (welche für ein besonders anspruchsvolles Design stehen soll) auf die technischen Werte. Zum Verkaufsstart im März 2012 stellt das Handy somit ein sehr modernes und leistungsfähiges Smartphone dar.

Auch der Bildschirm kann mit einer Diagonalen von 4,3 Zoll durchaus punkten. Eine Auflösung von 480 x 800 Pixel und 16,7 Millionen Farbe sprechen schließlich keinesfalls gegen die Handy-Anzeige. Die Kontrast- und Helligkeitswerte können aber nicht ganz mit denen von AMOLED-Displays mithalten.

Im Inneren des 3D Max werkelt ein flotter Dual-Core Prozessor. Mit einer Taktfrequenz von 1,2 GHz schlagen die zwei Prozessorkerne im regelrechten High-Speed Tempo und werden zudem durch einen 1 GB großen Arbeitsspeicher unterstützt. Mit der Hardware-Leistung der diversen High Speed-Neuheiten aus den Häusern HTC, Samsung und Nokia kann das LG Optimus 3D Max zwar nicht ganz mithalten, jedoch bietet der Prozessor genügend Leistungsreserven auch für anspruchsvolle Anwendungen.

Volle Punktzahl gibt es für die Speicherausstattung: Der interne Speicher beträgt 8 GB und darf sogar noch per Einschub einer Micro SD-Karte um weitere 32 GB erweitert werden.

Um die aufwendigen Hardwarekomponenten auch mit ausreichend Energie versorgen zu können, wurde dem LG Optimus 3D Max ein 1.520 mAh starker Akku verpasst. Dieser soll laut LG insbesondere durch eine neue Energie-Schalttechnik für eine längere Nutzungszeit sorgen.

Zu guter letzt seien noch die Kameras erwähnt: Das 3D Max besitzt nämlich gleich drei Handy-Linsen: Zwei Hauptkameras, die nicht nur zum Schießen von "normalen" Bildern, sondern auch der Aufnahme von 3D Bildern und Videos dienen, sowie eine klassische Frontkamera, die zum Führen von Videokonferenzen dient.

3D in der Praxis

Einen ganz generellen Vorteil bietet das LG Optimus 3D Max durch die beliebig einstellbare 2D und 3D Option. Je nach Lust und Laune können sämtliche Menüansichten, Videos und Bilder entweder im gewohnten 2D Modus oder im beeindruckenden 3D Modus dargestellt werden. Letzterer bietet ein wirklich erstaunlich plastisches Raumerlebnis.

Hinweis: Nach längerer Benutzung der 3D-Option kann es unter Umständen zur Ermüdung der Augen kommen - ein Phänomen das bei autostereoskopischen 3D-Displays generell auftreten kann. In diesem Fall empfehlen wir, eine Zeitlang in den 2D-Modus zu wechseln um den Augen Zeit zur Erholung zu geben.

Um nicht allzu abhängig von der neuen 3D-Technik zu sein, bietet das Gerät übrigens nicht nur für den Bildschirm eine 2D-3D Wechseloption, sondern auch für Bilder und Videos. Im 2D Modus erscheinen die Fotos und Clips übrigens etwas schärfer, im 3D Modus können diese wiederum mit einer schlichtweg beeindruckenden Räumlichkeit punkten.

Positiv fällt zudem auf, dass das 3D Max sowohl im Quer- als auch im Hochformat die 3D Option bietet: Das HTC Evo 3D sowie das LG Optimus 3D bieten diese Funktion nicht.

Im Vergleich zum Vorgänger hat sich die Qualität der 3D Anzeige allerdings nicht verbessert. Lediglich dass neuartige Gorilla Glas der zweiten Generation kann als Pluspunkt gewertet werden.

Das derzeitig letzte 3D Handy, das Aquos Phone SH80F aus dem Hause Sharp, kann allerdings mit höheren Pixelraten (Bildschirm: 960x540 statt 800x480 Pixel, Kamera: 8 statt 5 Megapixel) und einer individuell einstellbaren 3D Effektstärke dienen.

Alternativen

Ein noch besseres 3D-Display bietet nur das Sharp Aquos Phone SH80F, und wer ein 3D-Handy für kleines Geld sucht ist mit dem Vorgänger Optimus 3D nach wie vor gut bedient.

Fazit

Das LG Optimus 3D Max ist ein würdiger Nachfolger des Optimus 3D:

Es bietet im Gegensatz zum Vorgänger viele Verbesserungen in wichtigen Details und bietet dem User alles, was man von einem modernen 3D-Handy erwartet.

3D Handy / 3D Smartphone Bewertung: 
5

Preisvergleich

LG P720 Optimus 3D Max Versandkostenfreie Lieferung € 319.90
LG P720 Optimus 3D Max Versandkostenfreie Lieferung € 332.95

Technische Daten / Spezifikationen

LG P720 Optimus 3D Max
Hersteller: LG
Modell: P720 Optimus 3D Max
Betriebssystem: Android 2.3.6 (Gingerbread)
Betriebssystem upgradefaehig: Android 4.0 (Ice Cream Sandwich)
Prozessor: 2 x 1,2 GHz Dual Core ARM Cortex A9
Arbeitsspeicher: 1 024 MB Dual Channel
Interner Speicher: 8 GB
Speicherkarten: Ja, Micro SD / Micro SDHC (max. 32 GB)
Grafik-Prozessor: PowerVR SGX540
3D-Display: Ja
Displaygröße: 4.3 Zoll
Display-Typ: Kapazitiv
Display-Auflösung: 480 x 800 Pixel
Haupt-Kamera: 3D + 2D
Auflösung Haupt-Kamera: 5.0 MP
Haupt-Kamera Autofokus: Ja
Video-Auflösung 2D: 1920 x 1080 (Full HD, 1080p)
Video-Auflösung 3D: 1280 x 720 Pixel (HD, 720p)
Front-Kamera: 2D
Auflösung Front-Kamera: 0.3 MP
HDMI: Ja, HDMI
HSPA: Ja
HSPA+: Ja
Quadband: Ja
UTMS: Ja
3G: Ja
A-GPS: Ja
Wifi: Ja
WLAN: Ja
Bluetooth: Ja
Lagesensor: Ja
Helligkeitssensor: Ja
Näherungssensor: Ja
Gyroskop (digitaler Kompass): Ja
Höhe: 12.70 cm
Breite: 6.70 cm
Tiefe: 0.96 cm
Gewicht: 148 g
Bewertung:
5

Aktuelle 3D-Handys

HTC Evo 3D HTC Evo 3D
  • 3D ohne Brille
  • Display aus Gorillaglas
  • 3D-Videos in HD (720p)
  • HDMI, USB und Bluetooth
  • Integriertes FM-Radio
4
Weiter >>
LG P720 Optimus 3D Max LG P720 Optimus 3D Max
  • 3D ohne Brille
  • Nachfolger des Optimus 3D
  • Display aus Gorillaglas 2
  • 2D-Spiele in 3D spielen
  • Mehr Leistung & Speicher
5
Weiter >>
LG P920 Optimus 3D LG P920 Optimus 3D
  • 3D ohne Brille
  • Display aus Gorillaglas
  • Videos in Full-HD
  • HDMI, USB und Bluetooth
  • Update auf Android 4.0
  • Preis-Leistungs-Sieger!
4
Weiter >>
Sharp Aquos Phone SH80F Sharp Aquos Phone SH80F
  • 3D ohne Brille
  • Testsieger 3D-Display
  • Hochauflösendes Display
  • 8 Megapixel-Kamera
  • USB, HDMI, SD-Slot uvm.
5
Weiter >>