Testbericht Sharp Aquos Phone SH80F

Testbericht zum Sharp Aquos Phone SH80F: Das 3D-Smartphone aus dem Hause Sharp setzt sich mit seinem hervorragenden 3D-Display, der 8MP-Kamera und ordentlich Power unter der Haube locker an die Spitze des Testfelds.

Sharp Aquos Phone SH80F

Hierzulande ist der Elektronik-Konzern Sharp vielmehr als TV- und Bildschirm-Produzent bekannt. Im fernen Japan hingegen gilt Sharp durchaus als großer Handy-Spezialist. Nun lässt der fernöstliche Elektro-Riese sein neuestes Meisterwerk, das Aquos Phone SH80F, allerdings auch nach Europa exportieren. Zu unserer großen Freude schließt sich Sharp dem von LG und HTC ausgelösten Trend zur Herstellung von 3D-Handys an. So kann das Sharp Aquos Phone SH80F wahlweise im gewohnten 2D oder im besonders plastischen 3D Modus genutzt werden – ohne Shutter-Brille versteht sich. Was das dritte 3D-Handy besonders macht, erfahren Sie hier:

Aussehen

Futuristisch und edel; so kann man das Sharp Aquos Phone SH80F wohl am besten beschreiben. Mit Ausmaßen von 12,7 x 6,4 Zentimeter und einer Gehäusetiefe von 1,2 Zentimetern ist das Handy dem derzeitigen XL-Trend zuzuordnen, fällt jedoch etwas dicker als zum Beispiel das Motorola Razr mit einer Tiefe von gerade einmal 7,5 Millimeter aus. Das Gewicht von 135 Gramm lässt sich wiederum in die Mittelklasse heutiger Gewichtsstufen einordnen.

Mit einem hochwertigen und teilweise aus Aluminium, teilweise aus Kunststoff, gefertigten Handygehäuse offenbart das 3D-Phone übrigens ein sehr gutes Handling. Auch die großzügige Touchscreenfläche erlaubt eine angemessene sowie komfortable Bedienung und Navigation.

Hardware

Angefangen vom Bildschirm bis hin zur Digitalkamera hat das Smartphone gute Hardwarekomponenten zu bieten. Lediglich der Akku stellt einen kleinen Ausrutscher der sonst so hohen Qualität dar: Nur fünfeinhalb Stunden hält das Smartphone bei Dauerbenutzung durch. Im Internet finden sich allerdings für kleines Geld Akkus mit größerer Kapazität, die als Zweit- oder Ersatzakku verwendet werden können. Somit ist dieses Manko absolut zu verschmerzen.

Die restlichen Werte können mit denen der aktuellen High-End Geräte à la iPhone & Co. allerdings mühelos Schritt halten. So löst der Bildschirm mit einer Pixelrate von 960 x 540 Bildpunkten sämtliche Display-Inhalte gestochen scharf, farbkräftig und kontrastreich auf.

Im Herzen des 3D Smartphones arbeitet zudem ein leistungsstarker „Snapdragon“ Prozessor. Die Taktrate beträgt ordentliche 1,4 GHz und der dazugehörige Arbeitsspeicher (RAM) umfasst 512 MB. Während der Bedienung an sich kann das Sharp Aquos Phone SH80F somit flotte Betriebsgeschwindigkeiten an den Tag legen. Nur das Hochfahren des Aquos Phone könnte etwas schneller vonstatten gehen: bis das Gerät eingeschaltet und betriebsbereit ist, vergehen rund 70 Sekunden.

Der interne Speicher (ROM) beträgt übrigens 1.024 MB, also 1 GB, kann jedoch mittels Micro SD-Karten um bis zu 32 GB erweitert werden. Netterweise legt Sharp serienmäßig eine 2 GB große Micro SD-Karte zwecks Speichererweiterung zum Lieferumfang bei.

Einen letzten Bewertungspunkt stellen demnach die diversen Kameras dar: Eine Frontkamera erlaubt das, mittlerweile standardisierte, Führen von Videokonferenzen, während die doppelt ausgeführte Hauptkamera zum Schießen von 2D Bildern und Videos in einer Auflösung von 8 Megapixel und für die Aufnahme von 3D Bildern und Clips in einer Auflösung von 2 Megapixel zu gebrauchen ist.

3D Funktionen und Besonderheiten

Die eben erwähnte 3D-Aufnahme-Funktion stellt einen wesentlichen Aspekt und zudem einen ansehnlichen Vorteil des 3D Handys dar. So darf der Besitzer in einer mehr als guten Qualität klassische Fotos (3264 x 2448 Pixel) und Videos (1920 x 1080 Pixel, also Full HD) aufnehmen. Hinzu kommt ein ansehnliches Kamera-Paket, bestehend aus Blitzlicht, Autofokus und weiteren Besonderheiten. Im direkten Vergleich erscheinen die 3D Aufnahmen naturgemäß etwas weniger scharf. Diesen Effekt bergen bisweilen jedoch alle Handy-3D-Linsen. Immerhin erscheinen die Aufnahmen in einer beeindruckenden Plastizität und können im Vergleich zum Optimus 3D oder dem HTC 3D Evo eine deutlich höhere Qualität aufweisen.

Auf lange Sicht zieht die 3D Technik allerdings einen generellen Nachteil mit sich: Je nach persönlcihem Empfinden kann das Betrachten der 3D Elemente recht anstrengend für die Augen sein. Dank der Umschaltfunktion in den 2D Modus, hält sich dieser Nachteil jedoch in Grenzen. Außerdem können 3D Inhalte sowohl im Quer-, als auch im Hochformat genossen werden – ein weiterer Vorteil gegenüber dem Optimus 3D und Evo 3D!

Als Software werkelt zudem die recht aktuelle Android-Version „Gingerbread“ (2.3.4) auf dem Handy. Hinzu kommt eine Benutzeroberfläche namens „TapFlow“, die insbesondere die Steuerung und Navigation des Handys im 3D Modus erleichtert. Um Videos aus dem weltweiten Netz in dreidimensionaler Optik bestaunen zu können, soll zudem ein 3D-Live-Konverter die diversen Video-Streams (beispielsweise Clips auf Youtube) ohne Zeitverlust in 3D Qualität umwandeln. Dies klappt in der Praxis jedoch nicht immer optimal: Die Videos werden zum Teil von Rucklern begleitet und weisen einen gewissen Qualitätsverlust auf.

Allerdings dürfen sich alle Besitzer eines 3D Fernsehers über die flotte Übertragungsmöglichkeit der Videos und Fotos auf den Fernseher per HDMI Kabel freuen! Dies ist im Lieferumfang zwar nicht enthalten, doch in einem 3D-Fernseher-Haushalt meist ohnehin anzutreffen, da dieses zur Standardausrüstung eines 3D TV-Geräts zählt.

Fazit

Mit dem Aquos Phone SH80F ist Sharp ein großer Wurf gelungen: es setzt sich mühelos an die Spitze unseres Testfelds! Zwar besitzt es im Gegensatz zur Konkurrenz keinen Dual Core-Prozessor, bietet aber trotzdem jede Menge Leistung und das beste 3D-Display das derzeit verfügbar ist.

3D Handy / 3D Smartphone Bewertung: 
5

Preisvergleich

Sharp Aquos Phone SH80F Versandkostenfreie Lieferung € 335.50

Technische Daten / Spezifikationen

Sharp Aquos Phone SH80F
Hersteller: Sharp
Modell: Aquos Phone SH80F
Betriebssystem: Android 2.3.4 (Gingerbread)
Prozessor: 1,4 GHz Qualcomm Snapdragon MSM8255
Arbeitsspeicher: 512 MB Single Channel
Interner Speicher: 2 GB
Speicherkarten: Ja, Micro SD (max. 32 GB)
Grafik-Prozessor: Qualcomm Snapdragon
3D-Display: Ja
Displaygröße: 4.2 Zoll
Display-Typ: Kapazitiv
Display-Auflösung: 540 x 960 Pixel
Haupt-Kamera: 3D + 2D
Auflösung Haupt-Kamera: 8.0 MP
Haupt-Kamera Autofokus: Ja
Video-Auflösung 2D: 1280 x 720 Pixel (HD, 720p)
Video-Auflösung 3D: 1280 x 720 Pixel (HD, 720p)
Front-Kamera: 2D
Auflösung Front-Kamera: 0.3 MP
Radio: Nein
USB: Ja, Micro USB 2.0
HDMI: Ja, MicroHDMI
HSPA: Ja
HSPA+: Nein
Quadband: Ja
UTMS: Ja
3G: Ja
A-GPS: Ja
Wifi: Ja
WLAN: Ja
Bluetooth: Ja
Lagesensor: Ja
Helligkeitssensor: Ja
Näherungssensor: Ja
Gyroskop (digitaler Kompass): Ja
Höhe: 12.70 cm
Breite: 6.40 cm
Tiefe: 1.20 cm
Gewicht: 135 g
Bewertung:
5

Aktuelle 3D-Handys

HTC Evo 3D HTC Evo 3D
  • 3D ohne Brille
  • Display aus Gorillaglas
  • 3D-Videos in HD (720p)
  • HDMI, USB und Bluetooth
  • Integriertes FM-Radio
4
Weiter >>
LG P720 Optimus 3D Max LG P720 Optimus 3D Max
  • 3D ohne Brille
  • Nachfolger des Optimus 3D
  • Display aus Gorillaglas 2
  • 2D-Spiele in 3D spielen
  • Mehr Leistung & Speicher
5
Weiter >>
LG P920 Optimus 3D LG P920 Optimus 3D
  • 3D ohne Brille
  • Display aus Gorillaglas
  • Videos in Full-HD
  • HDMI, USB und Bluetooth
  • Update auf Android 4.0
  • Preis-Leistungs-Sieger!
4
Weiter >>
Sharp Aquos Phone SH80F Sharp Aquos Phone SH80F
  • 3D ohne Brille
  • Testsieger 3D-Display
  • Hochauflösendes Display
  • 8 Megapixel-Kamera
  • USB, HDMI, SD-Slot uvm.
5
Weiter >>