Augmented Reality

Der Begriff Augmented Reality bedeutet soviel wie "erweiterte Realität" und gilt als zukunftsweisende Unterhaltungstechnik.

Bereits jetzt lassen sich einige Augmented Reality Systeme (oftmals auch mit ARS abgekürzt) bestaunen. Ein gutes Beispiel stellen etwa die bei Sportübertragungen eingeblendeten Zusatzinformationen dar. Im Fußball können somit Distanzen zum Tor oder Hilfslinien zur Überprüfung der Abseitsregel eingeblendet werden. Auch das Erstellen von Kreisen, Strategiezügen oder Spieler-Informationen gehört bei Sportübertragungen mittlerweile zum Alltag.

Solche Augmented Reality Systeme stecken jedoch noch weitgehend in den Kinderschuhen und gelten derzeit als relativ unausgereift. Vor allem für den privaten Gebrauch sind solche Techniken eher selten in einem wirklich anspruchsvollen und nützlichen Umfang zu nutzen. Nur allzu oft tun sich Fehlmarkierungen und Darstellungsfehler auf den veränderten Bildflächen auf.

In der nahen Zukunft könnten sich durch die Augmented Reality Technik jedoch etliche Vorteile und neue Möglichkeiten ergeben. Etwa für Soldaten im Kampfeinsatz, für Spieler von PC-Games oder in Berufen der Modegestaltung hat Augmented Reality durchaus Erfolgschancen.

Eine bereits recht gut funktionierende AR Technik bietet übrigens die App "Wikitude". Diese blendet in das Bild einer Live-Kamera automatisch Informationen über Restaurants, Straßen und Gebäude ein. Voraussetzungen dafür sind jedoch eine bestehende Internetverbindung, ein GPS-Chip, eine laufende Kamera und - wohl das wichtigste von allem - ein 3D fähiges Smartphone!