iOS

Das Betriebssystem iOS lässt sich exklusiv auf allen Apple-Geräten finden und nutzen. Egal ob iPod, iPhone oder iPad: Jedes mobile Elektrogerät aus dem Hause Apple verfügt über eine entsprechende iOS Version. Älteren Geräten wie etwa dem iPod Classic ist das Updaten auf aktuelle Versionen allerdings vorenthalten. Derzeit (Stand Mai 2012) gilt übrigens die 5.1 Variante als die aktuellste iOS-Version.

Das iOS Paket enthält stets ein gewisses Basic-Equipment. Neben der direkten Anbindung an den App-Store und der iTunes Bibliothek beinhaltet ein iOS System stets einen Kalender, ein E-Mail Programm, einen Internet-Browser namens Safari und etliche weitere Software-Erweiterungen, sogenannte Apps. Letztere fallen je nach Gerät übrigens unterschiedlich aus: Mit dem iPod kann schließlich nicht telefoniert werden und die Videotelefonie per Face Time lässt sich erst ab der zweiten Generation aller iPad Geräte nutzen. Je nach Eigenbedarf kann der Nutzer sein iPhone, iPad etc. natürlich auch mit zusätzlichen Apps bestücken - Voraussetzung dafür ist eine entsprechende Hard- und Software-Tauglichkeit.

Kennzeichnend für die iOS Systeme ist ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit, Virenschutz und eine geringe Anfälligkeit gegenüber Spywareprogrammen - allerdings auf Kosten der Flexibilität: Wer gerne die volle Kontrolle über sein Betriebssystem und die darauf installierten Programme hat, wird mit iOS wahrscheinlich auf Dauer nicht glücklich werden. Derzeit gilt das iOS System im Bereich der Mobiltelefone nach Googles Android als das zweit meist genutzte Betriebssystem. Der klassische PC- und Notebookmarkt gehört jedoch eindeutig Microsoft mit seinen diversen Windows-Versionen.